Wechseln zu: Navigation, Suche

Intervenierende Variable

Bei der intervenierenden Variable handelt es sich um ein psychologisches Phänomen, genauer gesagt um im menschlichen Organismus ablaufende psychische Prozesse. Zudem kann die intervenierende Variable auch als theoretisches Konstrukt betrachtet werden. Der Nachteil besteht darin, dass sie sich in der Regel nur indirekt messen lassen, da sie keine absoluten Variablen darstellen. Beispiele für intervenierende Variablen sind die Einstellungen, Motive und Bedürfnisse von Konsumenten und Käufergruppen.







Jetzt die PAREBA entdecken