Wechseln zu: Navigation, Suche

Indikatorprognose

Als Indikatorprognose bezeichnet man eine Prognose, die auf bestimmten Indikatoren beruht. Es handelt sich hierbei um Indikatoren, die in einer kausalen Beziehung zu der zu prognostizierenden Variablen stehen können, aber nicht müssen. Die Indikatoren lassen sich in verschiedene Kategorien einteilen, zum Beispiel in vorauseilende, nacheilende sowie koindizierende Indikatoren. Ein Beispiel für einen solchen Indikator: Es soll die Nachfrage in der Immobilienbranche überprüft werden. Mittels der Anzahl der erteilten Baugenehmigungen innerhalb eines bestimmten Zeitraums kann nun eine Indikatorprognose erstellt werden, da diese Baugenehmigungen als vorauseilender Indikator fungieren. Das bedeutet: Je mehr Baugenehmigungen erteilt wurden, desto größer wird auch die Nachfrage in der Immobilienbranche voraussichtlich sein.







Jetzt die PAREBA entdecken