Wechseln zu: Navigation, Suche

Aktualisierungseffekt

Als Aktualisierungseffekt bezeichnet man einen Effekt in der Befragung von Testpersonen im Rahmen der Meinungs- und Marktforschung. Dieser Effekt drückt sich dadurch aus, dass die jeweils vorangegangene Frage bzw. mehrere vorangegangene Fragen die Beantwortung einer aktuellen Frage beeinflussen.

Durch die vorangegangenen Fragen werden bestimmte Denkmuster und Vorstellungen bei der Testperson aktiviert bzw. aktualisiert, so dass diese dann die Beantwortung der aktuellen Frage beeinflussen können.

In der Marktforschung ist der Aktualisierungseffekt eher unerwünscht. Jede Frage soll unabhängig von der bzw. den vorherigen Fragen neutral beantwortet werden, so lassen sich die besten Ergebnisse einer Umfrage erreichen. Somit müssen Fragebögen entsprechend sorgfältig aufgebaut werden, damit der Aktualisierungseffekt so weit wie möglich vermieden werden kann.

Allerdings gelingt dies nicht immer. Kann der Effekt nicht vermieden werden, so gilt es, zunächst die wichtigsten Informationen im Rahmen des Fragebogens zu erfragen. Die Wichtigkeit der Fragen nimmt also immer weiter ab.







Jetzt die PAREBA entdecken