Wechseln zu: Navigation, Suche

Ablaufordnungsfrage

Befragungen von Verbrauchern werden häufig in Form von vorgefertigten Fragebögen durchgeführt. Dabei ist es wichtig, den Ablauf der Befragung in eine passende Ordnung zu bringen, um aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen. So muss beispielsweise sichergestellt werden, dass die Person über bestimmte Voraussetzungen verfügt, um einzelne Fragestellungen kompetent beantworten zu können. Ablaufordnungsfragen - auch als Filterfragen bezeichnet - helfen dabei, eine solche Ordnung herzustellen. Sie betreffen also nicht den Inhalt der Befragung selbst, sondern die Voraussetzungen der befragten Person, um einschätzen zu können, ob diese für die Beantwortung der darauf folgenden Fragen geeignet ist oder von diesen ausgeschlossen werden muss.

Frage zum persönlichen Kaffeekonsum Ablaufordnungsfrage: Trinken Sie gerne Kaffee? Falls nein: Keine Beantwortung der folgenden Fragen.







Jetzt die PAREBA entdecken